Der In Nae Garten

Sommer 2020

Rausrei├čen, Umgraben, Komposterde einbringen, Harken, Pflanzen, Schneiden, Mulchen, Regenw├╝rmer aussetzen, V├Âgel f├╝ttern und regelm├Ą├čig gie├čen!

Ein Kleinod ist der Garten vor unserem Dojang geworden. Regina, Juliane und weitere flei├čige H├Ąnde sorgten und sorgen daf├╝r, dass nicht nur Pflanzen sondern auch Bienen, V├Âgel, Regenw├╝rmer und andere willkommenen Mitbewohner eingezogen sind und sich bei uns wohlf├╝hlen.

In Nae  In Nae  In Nae
 
In Nae  In Nae
 
In Nae  In Nae  In Nae 
 
In Nae  In Nae  In Nae

 

 

Auftritt beim Frauentag an der Volkshochschule Karlsruhe

08.02.2020

Die FrauenAkademie der Volkshochschule Karlsruhe feiert dieses Jahr ihr 10-j├Ąhriges Jubil├Ąum und veranstaltete aus diesem Anlass am 08. Februar einen besonderen Frauentag, an dem In Nae e.V. eingeladen war und mit einer fulminanten Kampfkunstshow die Zuschauerinnen begeisterte.

Bereits seit Jahrzehnten besteht zwischen der Volkshochschule Karlsruhe (vhs) und In Nae e.V. eine enge Verbindung. So führte Cheftrainerin Regina Speulta bereits in den 80er Jahren an der vhs Taekwondo- und Selbstverteidigungskurse für Frauen durch und im Jahre 1997 hatten die Taekwondo-Frauen im Rahmen einer Frauentagung ihren ersten öffentlichen Auftritt vor großem Publikum.

Der Festtag Anfang Februar begann mit einem interessanten Vortrag von Linda Jarosch "Dein Leben ist viel weiter als du denkst", der zu lebhafter Gesprächsteilnahme anregte. Nach einer Kaffeepause mit selbstgebackenem Kuchen besuchten die Teilnehmerinnen ihre Workshops, von denen insgesamt 11 Einheiten zu je zwei Stunden zu verschiedenen frauenspezifischen Themen angeboten wurden. Das anschließende Buffet lockte ebenfalls mit selbstgemachten Leckereien, welche die Frauen mitgebracht hatten. Zu Beginn des Abendprogramms hatten die zwei In Nae-Kampfkunstgruppen – Taekwondo und Modern Arnis – ihren Auftritt: für diesen Anlass eigens einstudiert, performten die Kampfkünstlerinnen mit Bretterbruchtests, 1-1 Drills mit langem Holzschwertern und Trainingsmessern, Taekwondo-Formenlauf und Selbstverteidigungselementen, teilweise untermalt von spannender Begleitmusik. Das staunende, raunende Publikum fieberte mit und bedankte sich mit tosendem Applaus. Die Band „From One Cote” (Gesang, Gitarre, Cajon) rundete den Abend ab und lockte mit rhythmischer Musik viele Frauen auf die Tanzfläche. Ausgelassene Stimmung und ein leergeputztes Buffet waren die letzten Eindrücke dieses Festtages.

                               Modern Arnis

AN/sys